Fotografie

Fotografie: griechisch, für Licht/Helligkeit zeichnen, ritzen, schreiben o. ä.

Die Fotografie ist  demnach also Lichtmalerei, gezeichnete Helligkeit oder einfach die Produktion von Licht-Bildern.

Für mich ist die Lichtmalerei eine schöne und vor allem faszinierende Tätigkeit, die ich privat, sowie in ehrenamtlichen und beruflichen Tätigkeiten einsetze und pflege.


Seit 1. September 2014 bin ich Berufsfotografin und Inhaberin der Firma:

MIG-Pictures e.U.
Inhaberin Michaela Greil
FOTOGRAFIE und FILM

mit Firmensitz in Lichtenberg/Oberösterreich. Details siehe „MIG-Pictures e.U. – Kundenportal„.
=> Find MIG-Pictures e.U. on Facebook: https://www.facebook.com/MIGPictures.eu


Um einen Moment fotografisch festzuhalten, braucht es mehr als gutes Timing und ein interessantes Motiv. Es ist das Zusammenspiel mehrerer Faktoren. Kurz und bündig gesagt:

—————————————————————————————————————–

„LICHT, AUGE, MENSCH UND TECHNIK
sind in der Fotografie die wesentlichsten Dinge.“

Rudolf Laresser/Fotograf, Referent OÖ Journalistenakademie Modul Fotografie, 2013

—————————————————————————————————————–

„Es geht um den MENSCH. Die Technik darf nicht zwischen uns stehen. (…) Es geht darum, den Moment zu erwischen, wo der Mensch vor der Kamera ganz er selbst ist.“

Vincent Peters/Starfotograf, Referent Innungstagung der OÖ Berufsfotografen, 2017

—————————————————————————————————————–

Kenntnisse im Bereich der Fotografie

Meine Anfänge liegen über zehn Jahre zurück und in der analogen Fotografie mit verschiedenen Kameras. Mittlerweile fotografiere ich hauptsächlich digital. Aktuell fotografiere ich hauptsächlich mit einer Canon EOS 6D bzw. ab und zu mit einer Canon Powershot SX210IS.
Weiters habe ich Erfahrung und Übung im Umgang mit der digitalen Kompaktkamera Minolta Dimage Z1 und weiteren digitalen Spiegelreflexkameras, beispielsweise mit verschiedenen Modellen aus der Canon EOS-Reihe (u. a. 7D) und der Nikon D-Serie.
Mein Wissen in diesem Gebiet gründet auf – meist autodidaktisches – Lernen von Anderen (Mentee) und Eigenstudium (learning by doing).

  • Während des Moduls „Fotografie“ im Grundkurs der OÖ Journalistenakademie (Frühjahr 2013) konnte ich von Wirtschaftsfotograf Rudolf Laresser lernen.
  • 02-08/2014 Lernen am Filmset in Wien: Ein halbes Jahr der intensiven (fotografischen) Weiterentwicklung (Beobachtung, Gespräche mit Profis, ehrenamtliche Mitarbeit, Learning by doing/Umsetzung von Ideen):
    • Während der ehrenamtlichen Mitarbeit (Februar-August 2014) am Charity-Kinospielfilm „Blockbuster – Das Leben ist ein Film“ zugunsten der St. Anna Kinderkrebsforschung konnte ich in Wien viel am Filmset lernen, was mich auch in der Fotografie große Schritte nach vorne brachte.
    • Themen: Lichtsetzung und der Umgang on Set mit künstlichem & natürlichem Licht im allgemeinen, Bildaufbau, Tiefenschärfe, Setfotografie, People- & Reportage-Fotografie, Gegebenheiten indoor und outdoor, Szenen- & Setaufbau uvm.
    • Dabei beobachtete ich die gesamte Filmcrew bei der jeweiligen Arbeit, sprach mit vielen Leuten von Crew & Cast (u. a. Kameraleute, BeleuchterInnen, SetdesignerIn, Regisseur, SchauspielerInnen) über ihre jeweilige Tätigkeit, legte in einigen Bereichen selbst Hand an, wenn jemand gebraucht wurde und setzte viele, teils neue, Ideen in der Fotografie um.
  • Im Oktober 2014 absolvierte ich einen eintägigen Basics-Workshop in der Linzer Fotoschule, wo ich von Werbe- und Hochzeitsfotograf Werner Harrer lernen durfte.
  • Oktober 2015: Intensiv-Aus- & Weiterbildung „Beruf HochzeitsfotografIn“ über die Linzer Fotoschule. Hier konnte ich u. a. bei den Hochzeitsfotografen Werner Harrer/WH Weddings worldwide und Markus Schneeberger lernen.
  • Landesinnungstagungen der OÖ Berufsfotografen 2016 und 2017 (mit Starfotograf Vincent Peters), Branchentreffs

Was Bildaufbau und Bildbearbeitung betrifft, so habe ich ebenfalls vieles in Mentee und Eigenstudium gelernt. Manches Wissen in diesen Teilbereichen konnte ich mir aus meiner Schulzeit im Adalbert Stifter Gymnasium, Zweig: Bildnerisches Gestalten und Werkerziehung, mitnehmen. Zur Bildbearbeitung verwende ich aktuell Adobe Photoshop: CS5 Extended und Lightroom 5.7.

Bilder und ihre Bedeutung

Während vieler Tätigkeiten hatte ich bisher, privat, beruflich und während Praktika, mit medialer Verarbeitung von Bildmaterial zu tun. Fotos sind tagtäglich präsent. Neben dem Titel bestimmen in den Medien Foto/Bild und Bildtext, ob ein Artikel gelesen oder ein Bericht gesehen wird. Das gilt im gesamten journalistischen- Bereich in Print, TV und Online. Jeder Text ist für die LeserInnen attraktiver, wenn sie durch kleine Illustrationen oder Bilder ergänzt und untermalt werden. Anders herum kann ein Bild eine so starke Aussagekraft haben, dass es (beinahe) keinen Text mehr braucht.

Bisherige Erfolge / Veröffentlichungen / Auszeichnungen (Auswahl)

  • Seit 4. Mai 2017: Foto-Ausstellung: Menschenbilder OÖ 2017/Gemeinschaftsausstellung der OÖ Berufsfotografen: kuratiert vom Grazer Atelier Jungwirth, präsentieren durch eine unabhängige Jury aus einer Menge an Einreichungen ausgewählte FotografInnen ihre Werke – Linz, Rohrbach-Berg, Enns, Gmunden, Bad Hall
  • Seit September 2014: Facebook-Seite zur Firma: facebook.com/MIGPictures.eu und Fotos in versch. Medien – auch zum großen Thema “Film”
  • 7. Oktober 2016: Ausstellung: 1. Lichtenberger Ortsmesse 2016 – Lichtenberger Unternehmen stellen sich vor!
  • 12.-30. September 2016: Ausstellung: Gemeinschaftsausstellung der OÖ Berufsfotografen 2016 im Haid Center
  • April 2012-Dezember 2015: Veröffentlichung Artikel & Fotos: „VOLL.BUNT“ – Mitgliedermagazin der Katholischen Jungschar (Kooperation der Diözesen Graz-Seckau, Gurk-Klagenfurt, St. Pölten und Linz bzw. Linz und der Erzdiözese Wien) (ehrenamtlich)
  • 30. Juni 2015: Charity-Kinospielfilm „Blockbuster – Das Leben ist ein Film“ – Wien, zugunsten der St. Anna Kinderkrebsforschung
  • 2014: Auszeichnung: „Journalismuspreis von unten 2014“ für tiefgründige und respektvolle Armutsberichterstattung – Anerkennungspreis Kategorie ONLINE/Wien (s. Blogbeitrag). Bild und Text müssen sich im Online-Journalismus perfekt ergänzen. Deshalb betrachte ich diese Auszeichnung auch als eine Würdigung und Wertschätzung meiner fotografischen Arbeit.
  • Juli – August 2014:  ehrenamtliche Making Of/Set-/Pressefotografie für das Charity-Kinospielfilm-Projekt „Blockbuster – Das Leben ist ein Film“, Wien
  • Juli 2014: ehrenamtliche Fotografin bei Kaleidio – der Kindergroßveranstaltung der Kath. Jungschar Österreich 2014 in Linz
    Foto-Aufträge für Abendveranstaltungen, Gruppen- und Einzelportraits bzw. spezieller Fotos für den Sponsor KirchenZeitung der Diözese Linz von der Übergabe der Kaleidio-Zeitung an die Jungschar-Kinder. Aufbereitung der Fotos für die Öffentlichkeitsarbeit in verschiedenen Medien, zur Dokumentation und Archivierung.
  • Juli 2006 – Juli 2014: Veröffentlichung Artikel & Fotos im Pfarrblatt: Linz-Pöstlingberg: www.pfarre-poestlingberg.at/
  • 2009: Fotografie „Wasser und Technik“ beim Neptun Wasserpreis – Kategorie WasserLEBT (Fotowettbewerb: landesweite Top10-Platzierung von über 1900 Einreichungen)
    Sowie Veröffentlichung dieser Fotografie (bundesweit) in der Broschüre „10 Jahre Neptun Wasserpreis“
  • 2007: Fotografische Naturstudie Wasser beim KuHerbst Gramastetten/OÖ (Fotowettbewerb: 3. Preis Kategorie Jugend)
  • 2007: Veröffentlichung einer Fotografie im Rahmen des Projekts „Sinnquell“ (Katholisches Bildungswerk Linz)

 

Alle Blogbeiträge zu diesem Thema sammle ich in der Kategorie “Fotografie”.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s